Musiktherapie / Gesangstherapie

Kennen Sie das? Sie hören ein Musikstück, das Sie begeistert, das Sie im Innersten anspricht und plötzlich läuft Ihnen ein wohliger Schauer über den Rücken?

 

Die Musik spricht uns unmittelbar in unserer Seele an und lockt Gefühle hervor, die unseren Körper in seinen Funktionen beeinflussen können.

 

Die Musiktherapie bietet eine Möglichkeit, Gefühle und Emotionen auf künstlerische Art und Weise zu erleben und selbst gestalterisch in einen Ausdruck zu bringen. Im musiktherapeutischen Verlauf können diese Erfahrungen durch die eigene Tätigkeit ggfs. gezielt verwandelt werden - oft fließen biografische Aspekte mit ein, eigene Ressourcen können (neu) entdeckt werden. Durch den Einfluss der Seele auf unseren Körper können sowohl seelische und als auch körperliche Erkrankungen behandelt werden, z.B. Herz-Kreislaufbeschwerden, Atemprobleme, Schmerzen, Krebserkrankungen, Stoffwechselprobleme. Das Lebensgefühl verändert sich positiv, Symptome werden gelindert oder können leichter ertragen werden, das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen können gestärkt werden.

 

 

 

 

Für die Musik- und Gesangstherapie brauchen Sie keinerlei Vorkenntnisse. Leicht spielbare Instrumente finden Verwendung, ggfs. auch die eigene Gesangsstimme. Selbst das reine Lauschen auf die Elemente der Musik kann diese Wirkungen hervorrufen, so dass auch bewusstseins- oder bewegungseingeschränkte Menschen von der Therapie profitieren können.

 

Ein Therapieverlauf umfasst in der Regel zehn bis zwölf Einheiten von 45 bis 60 Minuten Dauer, eine Verlängerung ist möglich. Die Kosten betragen nach Absprache 50,– bis 60,– € je Therapieeinheit.


Hausbesuche sind möglich.

Folgende gesetzliche Krankenkassen erstatten
die Anthro­posophische Kunsttherapie (BVAKT)®:
www.gesundheit-aktiv.de/kompetent-entscheiden/krankenkassen.html

 


Sebastian Weiss
Anthroposophischer Kunsttherapeut (BVAKT), Zertifizierter Singleiter für Gesundheitseinrichtungen
und Krankenhäuser

Telefon: 07233-68-364 (Klinik Öschelbronn)

Email: s.weiss@klinik-oeschelbronn.de